Wohnbau Haunspergerstrasse

Salzburg, Wettbewerb 1. Preis / in Planung

Konzept: Der Freiraum übersetzt die Formensprache der Architektur und verschneidet diese mit der bestehenden Situation. Bänder mit Grünflächen und akzentuiertem Belag gliedern den Raum und nehmen Funktionen wie Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten auf. Der Baumbestand wird geschickt aufgenommen und weitgehend erhalten. Grünstreifen wie Privatgärten dienen als Puffer zu den Wohnungen. Die Fassadenbegrünung trägt zusätzlich zur gestalterischen Einbindung bei.

Ökologie: Die Bänder sind zugleich klimaaktiv konzipiert. Die Belägen (EPDM und Terraway) sind sickerfähig ausgeführt. Die abgesenkten Staudenflächen halten Regenwässer bei Starkereignissen zurück und erzeugen Verdunstungskühle an Hitzetagen. Die blauen modellierten EPDM-Flächen beziehen sich auf die Nähe zur Salzach. Sie sind multifunktionale und laden zum Aufenthalt und Spiel ein. Der Unterbau mit Dränbeton erlaubt auch hier die Versickerung in den Untergrund. Die Baumpflanzung zum Straßenraum und Flächen mit höherem Versiegelungsgrad werden nach dem Schwammstadtprinzip angedacht. Die Fassadenbegrünung erzeugt zusätzlich Verdunstungskühle und wirkt sich positiv auf das Kleinklima aus.

Bepflanzung: Die Staudenflächen werden mit erprobten, standortgerechten Staudenmischpflanzungen mit hohem Gräseranteil ausgeführt. Die Baumpflanzungen zum Straßenraum sind mit Hochstammen und mittelgroßen Bäumen angedacht. Am Bauplatz befinden sich zur Raumgliederung auch mehrstämmige Bäume.

Spiel: Die Spielbereiche befinden sich an strategischen Punkten. So wird der Kleinkinderspielplatz teilweise vom Baukörper überdacht. Der größere Kinderspielplatzbefindet sich an der südlichen Grundgrenze und ist dort sowohl sicherheits- wie schalltechnisch am besten verortet. Die Grünfläche dahinter ist sowohl Sicht- und Lärmschutz wie erlebbare Naturfläche für die Kinder.

Grundriss 1:200

Projektdetails

Leistungen: Wettbwerb, LP 1 – 4
Auszeichnung: 1. Preis geladener Wettbewerb
Auftraggeber: Heimat Österreich
Planung: seit 2021
Architektur: Architektinnen Schremmer-Jell ZT Gmbh

Pläne