Bachstrasse Salzburg

Salzburg, Wettbewerb - 3.Preis

Konzept
Der Entwurf nutzt die vorhandenen Qualitäten des Ortes, entwickelt diese weiter und überträgt sie auf das neue Quartier. Der Grünraum entlang des Alterbaches wird aufgewertet und räumlich erweitert. Die Formensprache orientiert sich an der städtebaulichen Situation und verbindet diese mit der naturräumlichen entlang des Alterbaches. Das Konzept der Inseln und Buchten gliedert die Flächen und schafft abwechslungsreiche, differenzierte räumliche Situationen. Kleinräumige Bereiche weiten sich zu Plätzen aus und Grüninseln schaffen Ankerpunkte mit Aufenthaltsqualitäten. Die kleinen Inseln sind zusätzliche Kondensationspunkte entlang der Wege und laden zur Rast unter dem Blätterdach der Bäume ein.

Zonierung
Die Zonierung ist intuitiv und die Übergänge sind fließend ausgestaltet. Der Grünraum entlang des Alterbaches und der daran angelagerte Spielplatz haben öffentlichen Charakter. Der Spielplatz geht in den Quartiersplatz über und der Grad an Öffentlichkeit nimmt langsam ab. Die Quartierswege sind öffentlich zugänglich, werden aber eindeutig als halböffentliche Räume wahrgenommen. Die Eigengärten als private Freiräume werden mit Grünpuffern räumlich abgesetzt und in die Gestaltung eingebettet.

Ökologie
Bei der Belagswahl werden sickerfähige Beläge wie Dränasphalt, Terraway, wassergebundene Decke oder Betonstein mit offenen Fugen vorgeschlagen. Die Grün- und Spielflächen sind im Allgemeinen nicht unterbaut, leicht abgesenkt und dienen bei Starkregenereignissen der Regenwasserretention. Bei den unterbauten Flächen werden die Grüninseln leicht überhöht ausgeführt, um zum einen eine räumliche Wirkung zu erzielen und zum anderen die für Baumpflanzungen notwendigen Aufbauhöhen zu gewährleisten. Die Bepflanzung der Grünflächen erfolgt mit erprobten, pflegeextensiven und an den Standort angepassten Staudenmischpflanzungen sowie mit heimischen Baumarten in Hochstamm und Heisterqualitäten.

Lageplan 1:500

Projektdetails

Projektart: offener 2-stufiger Realisierungswettbewerb
Auszeichnung: 3.Preis
Planung: 2022
Kooperationspartner: kb+l architektur ZT GmbH, F2 Architekten ZT GmbH

Pläne